Branchenthemen LASER World of PHOTONICS World of Photonics Congress LASER World of PHOTONICS CHINA LASER World of PHOTONICS INDIA
HOME
FACHTHEMEN
BUSINESS LIFE
Suche in...
 TERMINDATENBANK 
go
Stichwortsuche
in/im
in/im
 nur Highlights
an/am
von - bis
 - 
 KONFERENZPROGRAMM 
go
Stichwortsuche
Suche über Themengebiet
Suche über Konferenz
 
:-) my.world-of-photonics.net
Username 
Passwort 
Passwort vergessen? 
Jetzt registrieren!
i Alles über my.world-of-photonics.net






Mercateo - der Megahändler für Geschäftskunden im Internet

Seite drucken Seite weiterempfehlen  |   English
PRAXIS
Lebenskraft
3 Tipps zur aktiven Entspannung

Niemand kann ständig nur auf Hochtouren laufen. Wir werden uns auf Dauer nur wohl fühlen und erfolgreich sein, wenn wir auch bei äußerem Druck leistungsfähig und souverän bleiben. Entspannung ist jedoch ein aktiver Prozess, der richtig geplant werden muss.

Die Fabel vom Affen
 
Manche Buddhisten sind wirkliche Meister in der hohen Kunst der Gelassenheit. Sie haben das Wesentliche dieser Tugend in eine kleine Fabel verpackt, die von den Affen erzählt:
 
Bekanntlich sind Affen ja gewitzte Tiere und sie sind schwer zu fangen. Mit einer ganz einfachen Methode ist es jedoch möglich. Man legt ausgehöhlte Kokosnüsse unter die Affenbäume. Darin sind Reiskörner. Die Löcher in den Nüssen sind gerade so groß, dass ein Affe hinein fassen kann. Neugierig wie die Affen sind, fassen sie hinein - und bleiben mit der Pfote stecken. Ihre Gier erlaubt es nicht, die Faust wieder zu öffnen. Sie werden zum leichten Fang - weil sie nicht loslassen können. Geht es uns nicht oftmals, allzu oft ganz genauso? Wir laden uns zuviel auf -können es nicht lassen. Und manchmal staunen wir darüber, wie schnell sich eine Situation ändert, durch schlichtes Durchatmen und Loslassen. Wir haben wenig Probleme damit, loszulassen, was uns nicht viel bedeutet. Aber was uns wichtig ist, halten wir krampfhaft fest: Menschen, Gewohn­heiten, Besitz. Dabei bedeutet Leben Veränderung, das ist ein Naturgesetz. Was wir festhalten, kann sich nicht mehr bewegen, kann nicht mehr fließen. Wir ärgern uns täglich über tausend Sachen? Aber wer sagt denn, dass wir uns wirklich über jede Kleinigkeit ärgern müssen?

Mal angenommen, Sie würden durch die Sahara wandern. Würden Sie unterwegs, wenn Sie an einer Oase vorbeikommen, das Angebot, etwas zu trinken, ausschlagen – nur weil das vielleicht Zeit sparen könnte? Wohl kaum. Denn das wäre alles andere als clever, es wäre dumm. Komisch, aber Viele, die sich für besonders clever halten, die den ganzen Tag Action haben, halten an genau dieser ziemlich paradoxen Überzeugung fest: Pause machen kostet bloß unnötig Zeit. Das Gegenteil ist richtig. Gerade wenn wir besonders beansprucht sind, wäre es so wichtig, mal innezuhalten, um neue Energie zu tanken. Wer nicht regelmäßig regeneriert, büßt einen Großteil seiner Leistungsfähigkeit und vor allem seiner Lust am Tun ein. Kurzfristig geht die nötige Spannkraft verloren, langfristig ist die Gesundheit gefährdet.
 
1. Die Balance zählt
 Wie fast immer im Leben kommt es auf ein gesundes Gleichgewicht an: auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Muße, zwischen Anspannung und Entspannung. Wer entspannt ist, bleibt flexibel. Das kann man wörtlich nehmen. Wer unter Verspannungen im Nacken leidet, kann seinen Kopf nur noch eingeschränkt, eventuell mit Schmerzen, drehen. Auch deshalb beginnen immer mehr Menschen mit Yoga. Selbst ein kurzes Stretching-Programm, regelmäßig durchgeführt, kann wirksam und dauerhaft helfen. Aber Entspannung hat nicht nur unmittelbare körperliche Auswirkungen, auch das Verhalten ändert sich und die Seele regeneriert. Wir sind weniger gespannt, gelöster. Wir denken und arbeiten leichter, flüssiger, müheloser, sind weniger gereizt oder nervös. Wir handeln weniger unüberlegt oder überstürzt. Das Gefühl von Vertrauen und Geborgenheit wächst, die eigene Person und die Umwelt werden weniger bedrohlich wahrgenommen. Wir denken klarer, wodurch oftmals erst eine bessere Problembewältigung möglich ist.
 
Lesen Sie auf der nächsten Seite über Zulassen und Sorgen.

PRAXIS
weitere Beiträge ( 327 )  weitere Beiträge ( 327 ) 
Business
3 Tipps gegen Kreativität go
Monster
Liebe am Arbeitsplatz - 3 Tipps go
Business
Die 7 Resilienzfaktoren go
MÄRKTE-TRENDS
weitere Beiträge ( 83 )  weitere Beiträge ( 83 ) 
Kienbaum
Vergütung von Führungskräften & Spezialisten in technischen Funktionen 2012 go
Kienbaum: Social Media Recruiting
Riesiges Potenzial für Arbeitgeber aber skeptische User go
Human Ressource
Top Performer erkennen mit Personaldiagnostik go
KARRIERE TIPPS
weitere Beiträge ( 20 )  weitere Beiträge ( 20 ) 
Bachelor und Master
Ingenieure mit guten Perspektiven go
Forsa
Die 3 Top-Wünsche an den Chef für 2010! go
Personality
Checkliste: Welche Erfolgspersönlichkeit sind Sie? go
GESETZ
Artikel verbergen  Artikel verbergen 
BGH-Urteil
Strengere Strafen bei Steuerhinterziehung go
Bitkom-Leitfaden
Rechtliche Aspekte von Outsourcing in der Praxis go
Neues GmbH-Recht
Das müssen Sie wissen go
KfW: Schutzinstrumente von Innovationen für kleine und mittlere Unternehmen
KfW: Schutzinstrumente von Innovationen für kleine und mittlere Unternehmen go
Mitarbeiterhaftung
Die 3 Stufen der Mitarbeiterhaftung go
Urteil
Kündigung wegen "erotischer" Nutzung eines Dienst-PCs go
Urteil
Kündigung wegen anderer Arbeit während der Krankheit? go
Arbeitsrecht
3 Maßnahmen bei mangelnder Arbeitsleistung  go
Urteil
Dürfen Bewerbern wegen mangelnder Deutschkenntnisse abgelehnt werden? go
Aktuelles Urteil
Kündigung von leistungsschwachen Arbeitnehmern go
Urteil
Bonuszahlung auch bei unterlassener Zielvereinbarung? go
Fremdgeschäftsführer haben Anspruch auf Insolvenzgeld
Fremdgeschäftsführer haben Anspruch auf Insolvenzgeld go
Bei größeren Geschenken droht Korruptionsvorwurf
Schöne Bescherung: Weihnachtsgeschenke im Job go
MMI/ks
Schmerzensgeld für Mobbingopfer go
MMI/ks
Keine wirksame Kündigung durch den Versand einer SMS go
MMI/ks
Arbeitsrecht - Elternzeit und Arbeit während Elternzeit go
MMI/ks
Informationspflichten für Online-Händler gelockert go
MMI/ks
Neuerscheinung: Aktuelle Rechtsprobleme deutscher Unternehmen in China go
MMI/ks
Die 3 wichtigsten Aussagen in Ihrem Arbeitszeugnis go
MMI/ks
China erlässt neues Arbeitsvertragsgesetz go
MMI/ks
Kündigung wegen Bewerbung mit gefälschtem Zeugnis go
MMI/ks
Urteil: Flugzeug versäumt - Abmahnung und Lohnkürzung go
MMI/ks
Keine Lohnerhöhung für Arbeitnehmer nach Fehlverhalten go
MMI/ks
4 Tipps für den Überstundenabbau  go
MMI/ks
Urteil: Keine fristlose Kündigung wegen Beleidigung? go
MMI/ks
Anspruch auf Elternteilzeit? go
MMI/ks
Anspruch von Teilzeitbeschäftigten auf Verlängerung der Arbeitszeit go
MMI/ks
Urteil - Unhöfliche Behandlung gilt nicht als Mobbing go
MMI/ks
Kündigung wegen Verlassen des Arbeitsplatzes go
MMI/ks
Auf Änderungskündigungen muss fristgerecht reagiert werden go
MMI/ks
Spamming – Neue Regeln im Telemediengesetz go
MMI/ks
Möglichkeiten und Grenzen von AGB im Onlinehandel go
MMI/ks
Vorsicht! Neue Anforderungen für Geschäftsbriefe per Email go
MMI/ks
Vorsicht! Verschärfte Überprüfung von Fahrtenbüchern go
MMI/ks
Keine Kündigung bei privater Internetnutzung im Job go
MMI/ks
Wie viele Überstunden sind erlaubt? go


 News - 20.04.2014
 zurück    top