Branchenthemen LASER World of PHOTONICS World of Photonics Congress LASER World of PHOTONICS CHINA LASER World of PHOTONICS INDIA
HOME
FACHTHEMEN
BUSINESS LIFE
Suche in...
 TERMINDATENBANK 
go
Stichwortsuche
in/im
in/im
 nur Highlights
an/am
von - bis
 - 
 KONFERENZPROGRAMM 
go
Stichwortsuche
Suche über Themengebiet
Suche über Konferenz
 
:-) my.world-of-photonics.net
Username 
Passwort 
Passwort vergessen? 
Jetzt registrieren!
i Alles über my.world-of-photonics.net






Mercateo - der Megahändler für Geschäftskunden im Internet

Seite drucken Seite weiterempfehlen  |   English
TECHNOLOGIEN
Laser-Doppler-Distanz –Sensor (LDD)
Laser misst Geschwindigkeit und Ort

Die Forschergruppe Professor Jürgen Czarske und seine Mitarbeiter Dr. Lars Büttner und Dr. Thorsten Pfister an der Technischen Universität Dresden wurde für den von ihnen entwickelten Laser-Doppler-Distanz –Sensor (LDD) mit dem 3. Preis der Berthold Leibinger Stiftung ausgezeichnet. 

Der LDD-Sensor erlaubt grundsätzlich neue Anwendungsmöglichkeiten: er misst nicht nur die Geschwindigkeit, sondern gleichzeitig auch die Entfernung eines Objektes mit einer Genauigkeit, die unabhängig von der Geschwindigkeit des gemessenen Objektes ist. Die moderne Lasertechnik hat damit zu einer Renaissance der Laser-Doppler-Messtechnik geführt, die bereits als abgeschlossen galt. Sie erlaubt es nun, Positionen und Geschwindigkeiten von Teilchen und Körpern mit Mikrometerauflösung zu messen.

Damit eröffnen sich neue Perspektiven für die Vibrationsanalyse von sich schnell drehenden Wellen und Rotoren, beispielsweise bei Vakuumpumpen und Turboladern. Bei der Entwicklung des Lasersensors arbeiteten die Dresdner Wissenschaftler in enger Kooperation mit dem Kölner Institut für Antriebstechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das zugrundeliegende Messprinzip beruht auf der elektronischen Auswertung der Doppler-Frequenzverschiebung des Streulichtes von bewegten Objekten. Hierbei wird ein Laserstrahl mit Hilfe eines Strahlteilers in zwei Strahlen aufgeteilt und in dem Messvolumen, in dem sich eine Probe befindet, wieder zusammengeführt.
Mit der Strömung bewegte Teilchen streuen das Licht der beiden Laserstrahlen, wobei eine Doppler-Frequenzverschiebung auftritt. Im Photodetektor findet eine Interferenz der beiden erzeugten Streulichtwellen statt. Dabei entsteht ein optoelektronisches Schwebungssignal, aus dem sich mit einer Fourier-Transformation die Geschwindigkeit berechnen lässt. Wird bei der konventionellen Laser-Doppler-Messtechnik das Messvolumen verkleinert, begrenzen Beugungseffekte diese Methode. Hier liegt eine Unschärferelation zwischen der Auflösung am Ort und in der Geschwindigkeit vor, die mit einer Fourier-Transformation zwischen Fokusgröße und Divergenzwinkel verknüpft ist.

Prof. Czarske und sein Team überwanden diese Grenze durch eine zusätzliche Ortsbestimmung der Teilchen im Messvolumen mit dem optischen Doppler-Effekt. Dann lässt sich die Geschwindigkeitsverteilung im Messvolumen mit einer sequentiellen Messung von Position und Geschwindigkeit der Streuteilchen erfassen. Bei dem neuen Messprinzip des LDD-Sensors werden daher für die elektronische Signalverarbeitung zwei Doppler-Frequenzen – statt wie bisher üblich eine - von zwei verschiedenen Laserwellenlängen (rotes und infrarotes Licht) für die mathematische Berechnung der Geschwindigkeit und des Ortes benutzt. Die zwei Laserwellenlängen werden über ein Glasfaserkabel an einen Messkopf gesendet, der sich z.B. an der Außenwand der Turbine befindet. Von dort gelangen die Laserstrahlen über ein Fenster an die Schaufeln, die die Strahlen reflektieren.

Der Trick ist die gleichzeitige Vermessung der beiden Laserstrahlen, die sich am Messpunkt kreuzen. Dabei wird auch der bisher als Störung betrachtete Einfluss der Wellenfrontkrümmung realer Laserstrahlen vorteilhaft genutzt. Eine spezielle Ausführung des LDD als Laser-Doppler-Liniensensor eignet sich wegen seiner hohen Ortsauflösung von etwa einem Mikrometer besonders für die Vermessung von Mikrokanalströmungen. Kombiniert man mehrere Sensoren dieser Art, kann man sogar dreidimensionale Strömungsfelder von turbulenten Strömungen untersuchen. Moderne Ausführungen erlauben die Vermessung von technischen rauen Oberflächen. Beispielsweise kann auch die Spaltweite von Turbomaschinen gemessen werden, was für eine Erhöhung des Wirkungsgrads von Bedeutung ist. Schwingungen, die bei den Umdrehungsgeschwindigkeiten der Schaufeln im Überschallbereich entstehen, lassen sich noch präziser als je zuvor bestimmen.
 
budzinski_Bild 3-Czarske-Innovationspreis_2008 -400
 
Laser-Doppler-Distanzsensor in Messposition am Vakuumkanal.
Quelle Berthold Leibinger Stiftung



TECHNOLOGIEN
weitere Beiträge ( 3 )  weitere Beiträge ( 3 ) 
Max-Born-Instituts (MBI)
Monsterwellen aus Licht go
OSRAM Opto Semiconductors B1.462
Effizienzrekord für Warmweiß - Spitzenwerte direkt auf der Planckschen Kurve go
TU Dresden und von Novaled
Weiße Rekord - OLEDs übertreffen Leuchstoffröhren-Effizienz go
MÄRKTE-TRENDS
weitere Beiträge ( 28 )  weitere Beiträge ( 28 ) 
Photonik Kongress 2014
Schlüsseltechnologie Photonik wächst schneller go
PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler
Gehaltsstudie - Gehälter in der Photovoltaikbranche um 2,22 % gestiegen go
LASER World of PHOTONICS 2011
Licht effizient nutzen - neue umweltschonende Beleuchtungstechnologien go
KÖPFE
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2013
Photonikpreis für sägefreie Dünnschicht-Solarzellen go
Toptica Photonics
Dr. Wilhelm Kaenders in das OSA Board gewählt go
TRUMPF
Deutscher Gründerpreis 2008 für Bertold Leibinger go
NEUES VON MESSEN UND CONGRESS
weitere Beiträge ( 10 )  weitere Beiträge ( 10 ) 
40 Jahrfeier in München
LASER World of PHOTONICS 2013 gibt der Branche Aufwind go
LASER World of PHOTONICS
Ausstellerneuheiten im New Products Guide 2013 go
Messe München
Das Rahmenprogramm der LASER World of PHOTONICS 2013 go
PRODUKTINNOVATION
weitere Beiträge ( 55 )  weitere Beiträge ( 55 ) 
Osram
"Leuchtenden Glasscheiben" - erste industriereife, transparente OLED go
Rofin-Baasel
Flexibler geht nicht go
Zwick
Prüfung von Photovoltaik-Modulen go
VERANSTALTUNG
Artikel verbergen  Artikel verbergen 
PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2009 zum Thema "Optische Sensorik" geht nach München go
AKL’08 vom 07. bis 09. Mai 2008 in Aachen
Innovations-Feuerwerk auf dem International Laser Technology Congress AKL’08 go
MMI/ks
Jetzt anmelden für "German World of Laser & Photonics" in China go
MMI/ks
Call for Presentations zur "German World of Laser & Photonics" gestartet go
MMI/ks
Optische Technologien aus Deutschland strahlen hell in China go
MMI/ks
Anwenderseminar Shack-Hartmann-Sensoren go
MMI/ks
Workshop Oberflächenmesstechnik go
MMI/ks
5th LANE 2007– Internationale Konferenz zur angewandten Lasertechnik go
MMI/ks
Optisch Parametrischee Oszillatoren -Workshop in Berlin go
MMI/ks
Branchenverband SPECTARIS organisiert Treffen zwischen europäischen und chinesischen Unternehmen der Photonik-Branche im November in Peking go
MMI/ks
Informationsveranstaltung: Aktuelle Entwicklungen im Bereich "Optische Strahlung" go
MMI/ks
EOS Conference on Frontiers in Electronic Imaging go
MMI/ks
The 8th International Laser Marketplace go
MMI/ks
World of Photonics Congress 2007": Über 1.800 Key Notes, Diskussionsforen, Fachvorträge und Seminare zu Laser und Photonik go
MMI/ks
Veranstaltungsreihe Lichteinblicke in die Optischen Technologien auf der LASER 2007. World of Photonics  go
MMI/ks
8th International Laser Marketplace go
MMI/ks
Sonderschau "Photons in Production" go
MMI/ks
Internationale Tagung zur neuesten Laser-Forschung an der Universität Wien go
MMI/ks
Weiterbildung Optische Beschichtungen go
MMI/ks
Ob leuchtende Tapeten, Nano-Implantate oder optische Computer - Innovative Lichtquellen schaffen Zukunftsperspektiven go
MMI/ks
Seminar mit Praktikum "Inspektion und Charakterisierung von Oberflächen mit Bildverarbeitung" go
MMI/ks
Seminar mit Praktikum "Optische 3-D-Messtechnik für die Qualitätssicherung in der Produktion go
MMI/ks
Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten nach BGV B2 go
MMI/ks
Schulung Bildverarbeitungsseminar -- Grundlagen, Applikationen und Lösungen für die Praxis go
PHOTONICS INTERVIEW
weitere Beiträge ( 1 )  weitere Beiträge ( 1 ) 
Klaus Dittrich, Managing Director of Messe München GmbH
LASER World of PHOTONICS 2009 go
Isabel von Diemar, Linos Photonics GmbH & Co KG
Wichtige Märkte in Asien go
7 Fragen an Claudia Sixl, Projektleiterin der Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS
Eine Weltleitmesse spiegelt den gesamten Weltmarkt go


 News - 20.04.2014
 zurück    top