Branchenthemen LASER World of PHOTONICS World of Photonics Congress LASER World of PHOTONICS CHINA LASER World of PHOTONICS INDIA
HOME
FACHTHEMEN
BUSINESS LIFE
Suche in...
 TERMINDATENBANK 
go
Stichwortsuche
in/im
in/im
 nur Highlights
an/am
von - bis
 - 
 KONFERENZPROGRAMM 
go
Stichwortsuche
Suche über Themengebiet
Suche über Konferenz
 
:-) my.world-of-photonics.net
Username 
Passwort 
Passwort vergessen? 
Jetzt registrieren!
i Alles über my.world-of-photonics.net






Mercateo - der Megahändler für Geschäftskunden im Internet

Seite drucken Seite weiterempfehlen  |   English
PRODUKTINNOVATION
LAP GmbH Laser Applikationen
Laser-Mess-System für Weichen liefert schnell aktuelle Geometriedaten

Die Entwicklung eines Laser-Mess-Systems von LAP für die berührungslose Vermessung des Schienenprofils im Bereich von Weichen bedeutet ein Durchbruch bei der Beurteilung des Zustandes des Schienennetzes. Auch von den Weichen können jetzt aktuelle Messergebnisse in kurzen Zeitintervallen ermittelt und schnell zum Zentralrechner übertragen werden. So ist die Datenbank ständig aktuell und kann optimal für die Planung und Überwachung von Unterhaltungsarbeiten an den Schienenanlagen genutzt werden.

Seit Jahrzehnten werden genaue Untersuchungen des Schienenzustands der Bahn ausgeführt, indem Schienenmessfahrzeuge die Gleise exakt vermessen. Die Werkzeuge haben sich im Laufe der Zeit von mechanischen zu berührungslos arbeitenden Systemen mit Echtzeitmessung und Datenanalyse gewandelt. Moderne Inspektionsfahrzeuge sind heute mit fahrzeugeigenen Mess- und Ortungssystemen ausgestattet. Die Messung der Schienengeometrie liefert Informationen über den aktuellen Zustand, jedoch ist der direkte Zugriff zu historischen Daten notwendig, damit potentielle unfallverursachende Gefahren unverzüglich erkannt werden können.
 
 Laser-Mess-System für Weichen liefert schnell aktuelle Geometriedaten 350
 
Dennoch konnte bisher kein Inspektionsfahrzeug Messungen der Weichenbeschaffenheit erfassen. Das Streckenelement „Weiche“, von dem die Sicherheit des Bahnbetriebs entscheidend abhängt, wurde bislang nicht automatisch gemessen, denn normalerweise werden die Messwerte der Inspektionsfahrzeuge ausgeblendet, wenn sie über die Gleisverzweigungen fahren. Die Prüfingenieure der Bahn mussten sich allein auf manuelle Messungen an ausgewählten charakteristischen Punkten verlassen.

„Doch auch eine Weiche ist ein wichtiger Bestandteil des Fahrweges“, erklärt Jacques Tiecken vom niederländischen Gleisbauspezialisten VolkerRail. Detaillierte Messungen des Profils mit einem engen Messraster entlang der Weiche sind der neue Ansatz zur Verbesserung der Bahnbetriebssicherheit.

Das Unternehmen Graw aus Polen erkannte das Potential der Lasermessungen und entwickelte in Zusammenarbeit mit der deutschen LAP GmbH und VolkerRail ein Inspektionsfahrzeug, das mit einem Laser-Mess-System und einem differentiellen GPS-System zur präzisen Lokalisierung von Weichen, Streckendefekten und anderen Bezugspunkten ausgestattet ist.

Das Mess-System für Weichen (TMS = Turnout Measurement System) führt bei einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h Streckenmessungen mit einem Messraster von 3 m aus und wird zukünftig sogar mit einer Schrittweite von 0,25 m messen. Im Bereich von Weichen beträgt die Geschwindigkeit beim Messvorgang 20 km/h, wobei gemäß den Vorschriften mit einem Raster von 3 cm gemessen wird.

Basierend auf den GPS-Signalen schaltet TMS automatisch vom Schienen- in den Weichenmessmodus um. Die Schienentypen erkennt das System automatisch, dadurch lässt sich ihr Verschleiß aus dem Vergleich von Soll- und Istprofil bewerten. Der Typ der jeweiligen Weiche wird entsprechend der aktuellen Position des Fahrzeugs aus der GeoTEC Datenbank ausgelesen. Der Weichenzustand wird anhand der Methode bewertet, die bereits seit 2002 in den Niederlanden genutzt wird und vorher in Graw TEE-1435 Spurmessgeräten installiert war. Dabei simuliert das System die manuelle Profilmessung mit Schablonen, die in den Vorschriften festgelegt ist.

TMS liefert Reports und Listen der erforderlichen Reparaturen und dokumentiert die Qualität der ausgeführten Arbeiten. Alle Messdaten werden im fahrzeugeigenen Rechner gespeichert und von dort zur GeoTEC Datenbank überspielt, die allen Betriebsingenieuren zugänglich ist.

Fast das gesamte niederländische Eisenbahnnetz ist im GeoTEC System abgebildet, so dass neue Messdaten automatisch den Streckenabschnitten oder Weichen, die über ihre geografische Position identifiziert werden, zugeordnet werden können. Der Fernzugriff zum Mess-System des Fahrzeugs über GPRS/EDGE/UMTS erlaubt die Fernwartung der Betriebssoftware und den Zugang zu den laufenden Messungen.

Das System startet automatisch: nach dem Anschalten ortet das System seine Position und beginnt dann mit der Messung, wobei es selbstständig zwischen den verschiedenen Messmethoden umschaltet.


TECHNOLOGIEN
weitere Beiträge ( 4 )  weitere Beiträge ( 4 ) 
Max-Born-Instituts (MBI)
Monsterwellen aus Licht go
OSRAM Opto Semiconductors B1.462
Effizienzrekord für Warmweiß - Spitzenwerte direkt auf der Planckschen Kurve go
TU Dresden und von Novaled
Weiße Rekord - OLEDs übertreffen Leuchstoffröhren-Effizienz go
MÄRKTE-TRENDS
weitere Beiträge ( 28 )  weitere Beiträge ( 28 ) 
Photonik Kongress 2014
Schlüsseltechnologie Photonik wächst schneller go
PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler
Gehaltsstudie - Gehälter in der Photovoltaikbranche um 2,22 % gestiegen go
LASER World of PHOTONICS 2011
Licht effizient nutzen - neue umweltschonende Beleuchtungstechnologien go
KÖPFE
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2013
Photonikpreis für sägefreie Dünnschicht-Solarzellen go
Toptica Photonics
Dr. Wilhelm Kaenders in das OSA Board gewählt go
TRUMPF
Deutscher Gründerpreis 2008 für Bertold Leibinger go
NEUES VON MESSEN UND CONGRESS
weitere Beiträge ( 10 )  weitere Beiträge ( 10 ) 
40 Jahrfeier in München
LASER World of PHOTONICS 2013 gibt der Branche Aufwind go
LASER World of PHOTONICS
Ausstellerneuheiten im New Products Guide 2013 go
Messe München
Das Rahmenprogramm der LASER World of PHOTONICS 2013 go
PRODUKTINNOVATION
weitere Beiträge ( 54 )  weitere Beiträge ( 54 ) 
Osram
"Leuchtenden Glasscheiben" - erste industriereife, transparente OLED go
Rofin-Baasel
Flexibler geht nicht go
Zwick
Prüfung von Photovoltaik-Modulen go
VERANSTALTUNG
weitere Beiträge ( 21 )  weitere Beiträge ( 21 ) 
PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2009 zum Thema "Optische Sensorik" geht nach München go
AKL’08 vom 07. bis 09. Mai 2008 in Aachen
Innovations-Feuerwerk auf dem International Laser Technology Congress AKL’08 go
MMI/ks
Jetzt anmelden für "German World of Laser & Photonics" in China go
PHOTONICS INTERVIEW
weitere Beiträge ( 1 )  weitere Beiträge ( 1 ) 
Klaus Dittrich, Managing Director of Messe München GmbH
LASER World of PHOTONICS 2009 go
Isabel von Diemar, Linos Photonics GmbH & Co KG
Wichtige Märkte in Asien go
7 Fragen an Claudia Sixl, Projektleiterin der Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS
Eine Weltleitmesse spiegelt den gesamten Weltmarkt go


 News - 20.04.2014
 zurück    top